Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

GEFÄHRDUNGSBEURTEILUNG
Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie befinden sich hier ... Startseite Aktuelle Meldungen Aktuelle Meldungen - 4. Quartal 2015 BAuA-Veranstaltung "Innovative Materialien und Arbeitsschutz" - Vorregulatorische Prüf- und Vorsorgestrategien im Fokus

BAuA-Veranstaltung "Innovative Materialien und Arbeitsschutz" - Vorregulatorische Prüf- und Vorsorgestrategien im Fokus 17.12.2015

[Quelle/Urheber: BAuA, 16. Dezember 2015]

Als für den Arbeitsschutz zuständige Bewertungsstelle unter REACH lädt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) am 7. März 2016 zur Veranstaltung "Innovative Materialien und Arbeitsschutz" ein. Auf der Informationsveranstaltung werden von Referenten aus Forschung und Industrie vorregulatorische Prüf- und Vorsorgestrategien beschrieben, die bei materialtechnischer Innovation bereits jetzt erfolgreich angewendet werden.

Ob im 3D-Druck oder im Fahrzeugbau - neue Stoffe und Verbundmaterialien sind auf dem Vormarsch. Die dazu benötigten Stoffe unterliegen auch den Informationsanforderungen der REACH-Verordnung, ab dem Jahr 2018 sogar ab einer Verwendungsmenge von einer Jahrestonne. Unternehmen, die innovative Materialien entwickeln, sollten die dazu verwendeten Stoffe also bereits frühzeitig auf mögliche Risiken bei der Herstellung und Verwendung testen. So lassen sich mögliche Zulassungspflichten und eventuelle Fehlinvestitionen vermeiden.

Besonders kleine und mittlere Unternehmen, deren Stoffe ab 2018 von der REACH-Registrierungspflicht betroffen sein können, finden fuf der Informationsveranstaltung der BAuA Anregungen zu geeigneten alternativen Materialien und Vorsorgestrategien. Die Veranstaltung richtet sich jedoch ebenso an größere Industriebetriebe sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen, die in zukunftsorientierten Branchen tätig sind. ...

Weitere Informationen finden Sie hier:Pressemitteilug der BAuA

 

Artikelaktionen