Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

GEFÄHRDUNGSBEURTEILUNG
Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie befinden sich hier ... Startseite Aktuelle Meldungen Aktuelle Meldungen - 1. Quartal 2016 Arbeiten ohne Ende - Wie verbreitet sind überlange Arbeitszeiten?

Arbeiten ohne Ende - Wie verbreitet sind überlange Arbeitszeiten? 11.03.2016

[Quelle/Urheber: DGB-Index Gute Arbeit, Kompakt Ausgabe 1/2016]

Von den Vollzeitbeschäftigen in Deutschland, überschreitet jede/r Sechste die gesetzliche Höchstgrenze für die wöchentliche Arbeitszeit nach dem Arbeitszeitgesetz. Die neue Kompakt zum Thema überlange Arbeitszeiten beleuchtet zum einen die Verbreitung überlanger Arbeitszeiten und zum anderen die Auswirkungen auf Regeneration und Work-Life-Balance.

Als überlang werden hier Wochenarbeitszeiten von 45 Stunden und mehr verstanden. Die Analysen zeigen, dass 23 Prozent von allen Beschäftigten und 33 Prozent der Vollzeitbeschäftigten von überlangen Arbeitszeiten berichten. Darüber hinaus arbeiten 17 Prozent der Vollzeitbeschäftigten über 48 Stunden pro Woche und überschreiten damit die gesetzliche Höchstgrenze für die wöchentliche Arbeitszeit. Besonders hoch ist der Anteil bei den Beschäftigten aus der Branche "Verkehr und Lagerei" sowie bei Beschäftigten mit einer Leitungsfunktion.

Neben der damit einhergehenden Verkürzung von körperlichen und mentalen Regenerationsphasen, sind auch die sozialen Aktivitäten von überlangen Arbeitszeiten beeinträchtigt. Knapp 60 Prozent der Beschäftigten, die 45 Stunden und mehr pro Woche arbeiten, berichten davon, dass Familie und Freunde aufgrund der Arbeitsbelastung zu kurz kommen....

Weitere Informationen finden Sie hier:Kompakt Ausgabe 1/2016

 

Artikelaktionen
Weitere Informationen

Archiv

2016

2015