Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

GEFÄHRDUNGSBEURTEILUNG
Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie befinden sich hier ... Startseite Expertenwissen Gefährdungen durch spezielle physikalische Einwirkungen Optische Strahlung

Optische Strahlung

Einführung

Gefährdungen durch optische Strahlung bekommen einen zunehmend höheren Stellenwert. Erhöhte Exposition durch neue technologische Entwicklungen sowie stetige Leistungssteigerung von Lampen- und Lasersystemen, aber auch durch die natürliche Sonnenstrahlung erfordern angepasste Maßnahmen zur Vermeidung möglicher Gefährdungen.

Wellenlänge und Spektrum

Unter optischer Strahlung versteht man die elektromagnetische Strahlung im Bereich der Wellenlängen (λ) von 100 nm bis 1 mm.

Abb. 7.5-1 Spektralbereiche der optischen Strahlung

Abbildung 7.5-1. Wellenlängenbereiche der optischen Strahlung. (Darstellung vergrößert als PDF)

Das Spektrum der optischen Strahlung wird unterteilt in ultraviolette (UV), sichtbare (VIS) und infrarote (IR) Strahlung (Tabelle 7.5-1).

Tabelle 7.5-1. Einteilung der optischen Strahlung
Optische Strahlung Wellenlänge λ
ultraviolette Strahlung 100 nm bis 400 nm
sichtbare Strahlung 380 nm bis 780 nm
Infrarotstrahlung 780 nm bis 1 mm

 

Kohärente und inkohärente Strahlung

Weiterhin wird zwischen der kohärenten und inkohärenten optischen Strahlung unterschieden. Lichtwellen sind kohärent, wenn sie von einer Lichtquelle mit gleicher Wellenlänge und Schwingungsart ausgesandt werden. Laserquellen erzeugen kohärente Strahlung. Bei allen anderen optischen Strahlungsquellen sind diese Voraussetzungen nicht erfüllt, sie emittieren inkohärente Strahlung.

Go up
Artikelaktionen