Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

GEFÄHRDUNGSBEURTEILUNG
Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie befinden sich hier ... Startseite Expertenwissen Mechanische Gefährdungen Sturz, Ausrutschen, Stolpern, Umknicken

Gefährdungen durch Sturz, Ausrutschen, Stolpern, Umknicken

Art der Gefährdungen und deren Wirkungen

Sturzgefährdungen auf der Ebene können unterschieden werden in Gefährdungen durch:

  • Ausrutschen
  • Stolpern
  • Umknicken
  • Fehltreten

Ursachen für Rutschgefährdungen

Rutschgefährdungen bestehen unter anderem auf

  • rutschige Trittflächen (Flächen mit öligen, fettigen, schmierigen Verschmutzungen, wie Speiseresten, Ölen, Fetten, Pflanzenabfällen und anderen),
  • nassen Trittflächen (stauende Nässe durch fehlende Abflussmöglichkeiten),
  • glatten Trittflächen (geschliffene, mit Pflegemitteln polierte Flächen), unter anderem auf Treppenstufen und Stufenkanten,
  • Flächen mit witterungsbedingter Glätte (Eis, Schnee),
  • losen Ablagerungen auf Trittflächen (Laub, körniges Material, Staub),
  • losen Belägen auf Trittflächen (Teppiche, Bleche, Roste),
  • wechselndem Belag auf Trittflächen mit unterschiedlichem Gleitreibungswiderstand,
  • zu großer Unterschied des Gleitreibungswiderstandes von Treppenstufe und Stufenkante,
  • Trittflächen mit Neigung/Steigung (Auffahrrampen, Laufstege und andere).

Ursachen für Stolpern, Umknicken, Fehltreten

Gefährdungen durch Stolpern, Umknicken oder Fehltreten entstehen durch

  • Unebenheiten der Fläche (Stufungen, Schrägen/Welligkeit, Öffnungen/Vertiefungen),
  • Gelöste, hochstehende Belagränder oder Stufenkantenprofile,
  • Fußangeln, die Fußspitze oder Fuß erfassen (zum Beispiel Spanndraht),
  • herumliegende Gegenstände,
  • unzureichende Form und Größe der Auftrittsfläche,
  • unzureichende Tragfähigkeit der Trittfläche.
Go up
Artikelaktionen
Weitere Informationen

Quelle

"Ratgeber zur Gefährdungsbeurteilung"
Broschüre der BAuA

Autoren

  • Dr.-Ing. H. Fischer
  • Dr.-Ing. M. Schatte
  • Dipl.-Ing. M. Karl

Ansprechpartner